"Mein Studio ist Dein Studio"

Frauen-Fitnnessstudio. Für Mitglieder 24 Stunden geöffnet  + Training im Partner-Studio!

Glykämische Index (GI)

 "GI ist ein Maß zur Bestimmung der Wirkung eines kohlenhydrarthaltigen Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel." Wikipedia.

Lebensmittel mit einem niedrigen GI gelten als gesunde Schlankmacher und Lebensmittel mit hochem GI als Dickmacher.

Glykämische Last (GL)

Die Glykämische Last (GL) ist eine Weiterentwicklung des Glykämischen Index, dass neben der Art der aufgenommenen Kohlenhydrate auch die Menge einen Einfluss auf den Blutzuckeranstieg besitzt.


Eine Ernährung mit niedrigen GI reduziert nicht zwangsläufig das Gewicht, Kalorien müssen in jedem Fall eingespart werden.



 

Einstufung

Glykämischer Index

Glykämische Last

niedrig

< 55

< 10

mäßig

56-70

11-20

hoch

> 70

> 20


















 

"Stand der Wissenschaft

 

Laut Kohlenhydrat-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Ernährung ist es möglich, dass eine Ernährung mit hohem GI das Risiko für Adipositas (bei Frauen), Diabetes mellitus Typ 2, Koronarer Herzkrankheit (bei Frauen) und Darmkrebs erhöht. Zudem ist es wahrscheinlich, dass sich auch die Konzentration des Gesamtcholesterinspiegels erhöht.

In einer Auswertung der EPIC-Studie war das Risiko für bauchbetontes Übergewicht (viszerale Adipositas) sowohl bei Frauen als auch bei Männern signifikant positiv mit dem GI assoziiert. Eine Erhöhung der GL stellte nur bei Frauen eine deutliche Risikoerhöhung dar 

Das bedeutet aber nicht, dass eine Er nährung mit niedrigeren GI zangsläufig das Gewicht reduziert. Ohne Kalorien einzusparen, geht es nicht. Es reicht aber nicht aus, nur GI und GL zu betrachten. Ein hoher Fruktose-(Fruchtzucker)-Gehalt etwa hat keinerlei Auswirkungen auf GI und GL, sehr wohl aber eine große Bedeutung für das Überge wicht."

Zit.Verbraucherzentrale.de